Freitag, 8. April 2011

Ist die Kaaba ein Götze?

In der traditionellen Sichtweise wird die Kaaba als Gottes Haus anerkannt, dabei werden mehrere Wörter im Quran als die Kaaba verstanden.

z.B. Beyt, Mescidi Haram, Kaaba usw.

Eine detaillierte Beschreibung der Kaaba gemäß dem traditionellen Islam können sie hier weiter lesen:

Nun schauen wir, ob diese Beschreibung laut Quran folgerichtig sein kann!

3:95. Sag: Gott hat die Wahrheit gesprochen. So folgt dem Glaubensbekenntnis Ibrahims, (als) Anhänger des rechten Glaubens, und er gehörte nicht zu den Götzendienern.
3:96. Das awwala (erste/wichtigste) Haus, das für die Menschen gegründet wurde, ist wahrlich dasjenige in Bakka, als ein gesegnetes (Haus) und eine Rechtsleitung für alle Welten.
3:97. Darin liegen klare Zeichen. (Es ist) der Standort Ibrahims. Und wer es betritt, ist sicher. Und Allah steht es den Menschen gegenüber zu, daß sie die Hac (diskusion) zum /über das Hause unternehmen - die dazu die Möglichkeit haben. Wer aber dies abstreitet (die klaren Beweise/Wahrheit...), so ist Gott der Welten Unbedürftig.

Falls Abrahams Haus die Kaaba ist:
Wie kann die Kaaba recht leiten? Und vor allem wie für alle Welten? Was für eine schützende Eigenschaft hat die Kaaba? Wie viele Gläubige haben je die Kaaba betreten? Und wenn die Kaaba die Gläubigen schützen soll, ist es mal definitiv zu klein ausgelegt. Da passen doch höchstens 100 bis 200 Leute....
Ist Bakka wirklich Makka?
Bedeutet "Beyt" ein Haus, das aus Stein erbaut wird, oder hat es eher eine metaphorische Bedeutung wie "System"?

8:5 Dies (genauso), wie dein Herr dich in gerechter Weise aus deinem Beyt (Hause) führte, während ein Teil der Gläubigen abgeneigt war.

Warum regen sich einige Leute auf, wenn der Prophet sein Haus verlässt? Ist es etwa etwas Ungewohntes? Oder hat Gott den Propheten aus seinem alten "System" heraus geführt! Lest dazu mal 93:1-11
Die Leute regen sich auf, weil der Prophet beginnt, aus dem bestehenden System, das damals dort herrschte, aus zu treten und beginnt sich dem System Gottes zu ergeben.

29:41 Das Gleichnis derer, die sich Helfer nehmen neben Gott, ist wie das Gleichnis der Spinne, die sich ein Beyt (Hause oder System) macht; und das schwächste der Beyts (Häuser oder Systeme) ist gewiss das Beyt (Hause oder System) der Spinne - wenn sie es nur begriffen!

Gott nennt das Haus der Spinne das schwächste Haus? Kann dass sein? Oder wird das System der Spinne
als das schwächste System erwähnt?

Zitat:Spinnenseide besteht aus langkettigen Eiweißmolekülen (Proteine). Die in den Spinndrüsen produzierten Fäden sind durch die spezielle molekulare Anordnung der beteiligten Aminosäuren sehr zugfest und gleichzeitig hochelastisch. Spinnenseide ist, bezogen auf ihr Gewicht vier mal belastbarer als Stahl und kann um das dreifache ihrer Länge gedehnt werden ohne zu reißen.
In dem Vers ist die Rede von der weiblichen Spinne.

Zitat:Wenn das Männchen nicht das artspezifische Ritual einhält, kann es vom Weibchen nicht als Geschlechtspartner erkannt werden und wird nicht selten Opfer desselben

Das Haus/Netz einer Spinne ist aus einem stabileren Material als Stahl hergestellt! Aber das System der weiblichen Spinne ist für eine männliche Spinne nicht besonders schützend, erst recht nicht für die Insekten die dort landen. Da Gott weiß, was Er erschaffen hat, wird Er wohl nicht das Netz der Spinne als schwach bezeichnet haben, sondern eher dessen System!


9:109 Ist nun dieser besser, der sein Gebäude auf Gottes Furcht und Wohlgefallen gegründet hat, oder jener, der sein Gebäude auf den Rand einer wankenden, unter spülten Sandbank gründete, die mit ihm in das Feuer der Hölle gestürzt ist? Und Gott weist nicht dem frevelhaften Volk den Weg.

Ich behaupte nicht, dass Beyt nicht Haus bedeutet! Eher wird das Wort Haus/Beyt als Metapher verwendet! Und zu diesem Metapher passt heutzutage das Wort System am besten...

Wenn nun die Rede davon ist, dass Gott ein Haus hat, ist nicht die Rede von einem Steinhaus, sondern von einem System...

Schauen wir weiter:

7:138. Und Wir brachten die Kinder Israels durch das Meer; und sie kamen zu einem Volk, das seinen Götzen ergeben war. Sie sagten: "O Moses, mache uns (so) einen Gott, wie diese hier Götter haben." Er sagte: "Ihr seid ein unbelehrbares Volk. 

Hier werden die Kinder Israels negativ dargestellt, weil die ein Symbol wollen...

6:71 "Sprich: "Sollen wir statt Gott das anrufen, was uns weder nützt noch schadet.... 

Die Kaaba nützt nicht und schadet nicht und wird als Symbol hergenommen...


5:90 Ihr Gläubigen! Wein, das Losspiel (maisir), Opfersteine (ansaab) und Lospfeile (azlaam) sind (ein wahrer) Greuel (ridschs) und Teufelswerk. Meidet es! Vielleicht wird es euch (dann) wohl ergeben.

5:95Ihr Gläubigen! Tötet kein Wild, während ihr euch (bei der Wallfahrt) im Weihezustand befindet! Wenn einer von euch vorsätzlich welches tötet, ist eine Buße (dschazaa§) an Vieh (für ihn) fällig, gleich(wertig) dem, was er (an Wild) getötet hat, worüber zwei rechtliche Leute (zawaa `adlin) von euch entscheiden sollen. (Diese Buße hat er zu entrichten) als Opfertiere, die der Ka`ba zuzuführen sind (um dort geschlachtet zu werden). Oder (als Ersatzleistung ist für ihn) eine Sühne (fällig, und zwar) die Speisung von Armen oder was dem an Fasten entspricht. (Dies wird ihm auferlegt) damit er die bösen Folgen seiner Hadlungsweise (wabaala amrihie) (richtig) zu fühlen bekommt. Was (in dieser Hinsicht) bereits geschehen ist, rechnet Gott nicht an. Aber wenn einer es (künftig) wieder tut, wird Gott es an ihm rächen. Gott ist mächtig. Er läßt (die Sünder) seine Rache fühlen.


Seht ihr den Widerspruch in dem traditionellen Verständnis?

Opfersteine sollen Teufelswerk sein und fünf Verse später steht, dass man ein Opfertier zur "Kaaba", was auch nur ein Steinhaus ist, bringen soll!

Das kommt daher, dass "Kaaba" im Quran nichts mit dem Steinhaus in Makka zu tun hat, sondern eher so etwas, wie die arme Bevölkerungsschicht bedeutet!

Ansonsten haben Symbole keinen Platz im Islam!

37:95 "Er sagte: ""Wollt ihr (denn) etwas verehren, was ihr (selber zurecht) meißelt,"
37: 96 "wo doch Gott euch, und was ihr macht, geschaffen hat?"""


Es wird von den Traditionalisten tatsächlich behaupten, das Abraham die Götzen seines Volkes zerstört hat, aber dafür ein Größeres hingestellt hat!

Zum Beispiel, ist der Stein, welcher für den Teufel als Symbol hergenommen wird, auch einfach ein negativer Götze!

Wer den Film Message gesehen hat, der kann sich sicherlich daran erinnern, dass die Götzendiener von damals befürchten, dass sie ihre Einnahmequelle durch die Pilgerei verlieren würden. Hat sich einer mal gefragt warum denn bloß, wenn sich an der Pilgerstätte sowieso nichts verändert hätte! Mit der Neuen Pilgerei verdienen sie doch noch mehr! Aber nein, Ihre Befürchtung war zu recht, weil der Prophet gegen diese Symbole war! Später haben die Araber ihre alten Götzen mit der neuen Religion einfach mit vermarktet.....

Das Steinhaus in Makka ist und Bleibt ein Götze!

Kommentare:

  1. sehr guter Artikel. Zum ersten Mal habe ich verstanden, was wir tun sollen, wenn wir das jagdverbot verletzen, wir sollen ein Opfer (Geld oder Essen , Zeit, Etc) leisten und es dem 'system'des Islams zukommen lassen,...
    SubhanAllah

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen